Willkommen bei der Kirchengemeinde Eickeloh-Hademstorf

banner_eickeloh_hademstorf01
Orange

Liebe Gemeinde,

mmh – ich kann ihn förmlich riechen den Duft der frisch aufgeschnittenen Apfelsine auf dem Bild. Das bringt mich gleich in die richtige Stimmung. Advent und Weihnachten ist ein Fest für die Sinne. Gaumenfreuden, Ohrenschmaus und eben auch Gutes für die Nase.

Der Duft von Lebkuchen, Kerzen, Tannengrün, Orangen und Mandarinen gehört einfach dazu. Vielleicht auch, weil Apfelsinen früher bei uns teuer und damit etwas ganz Besonderes waren, so dass es sie nur zu den Festtagen gab.

Düfte prägen sich ganz besonders in unser Gedächtnis ein und beeinflussen unsere Stimmung. So ist es kein Zufall, dass in der Weihnachtsgeschichte die Heiligen Drei Könige Weihrauch und Myrrhe bringen. Beides galt in der damaligen Zeit als wohlriechendes und kostbares Geschenk.

Den Düften des Advents wird eine entspannende und zugleich belebende Wirkung zugeschrieben. Und so soll es ja auch sein in dieser Zeit: loslassen und genießen – gutes Essen, schöne Musik, fröhliches Zusammensein. Aber auch: sich aufrichten und ausrichten auf den, der kommt, der das alles schenkt, um den es geht in diesen Tagen: Gott kommt mitten hinein in unsere Welt mit seiner Liebe und seiner Barmherzigkeit. Weil er uns so reich beschenkt, können wir großzügig austeilen an Andere.

Wir können den Blick heben, schweifen lassen, schauen, was wirklich wichtig ist. Wer uns braucht, wem wir einen Gefallen tun können, eine Freude machen. All das gehört zur Advents- und Weihnachtszeit.

Eine Orange verströmt wunderbaren Duft, sie ist erfrischend und gesund und lädt ein zu teilen. Aber manchmal ist es mühsam, sie zu schälen und an das Eigentliche heranzukommen.

Wie im richtigen Leben, wo man sich ja auch oftmals erst durch Widrigkeiten hindurcharbeiten muss, Störendes beiseite räumen, bis man am Ziel ist. Genau dafür ist der Advent die Zeit der Vorbereitung.

Der Duft der Orange kann uns locken und verheißt: Es lohnt sich.

Ich wünsche eine schöne Advents- und Weihnachtszeit,

Ihre Sabine Half

Pastorin

... und falls Sie ein persönliches Anliegen haben sollten, melden Sie sich doch einfach bei mir:

Tel.: (0 51 61) 7 89 54 93

Sobald wieder Gottesdienste stattfinden, wird die Teilnehmerzahl in den Gottesdiensten auf 50 Personen begrenzt sein, da gemäß behördlicher Anordnung wie in anderen Bereichen auch Mindestabstände zwischen den anwesenden Personen eingehalten werden müssen. Paare bzw. Personen aus einem Haushalt dürfen natürlich nebeneinander sitzen.