Willkommen bei der Kirchengemeinde Eickeloh-Hademstorf

banner_eickeloh_hademstorf01

Liebe Gemeinde!

„Ich sehe was, was du nicht siehst“ – die Erinnerungen an dieses Spiel führen in die frühe Kinderzeit. Es ist jedes Mal erstaunlich, wie sich Kinder das kleinste Detail aussuchen: das winzige rote Karo in der gemusterten Bluse, das kleine verwelkte gelbe Blatt im bunten Blumenstrauß.

Das Spiel lenkt den Blick aufs Detail, fordert auf, genau hinzusehen, gerade auch das Unscheinbare wahrzunehmen und zu beachten. Eine echte Seh-Schule und damit auch eine gute Übung für Erwachsene.

„Ich sehe was, was du nicht siehst“ – ich finde, das ist ein gutes Motto für die
Advents- und Weihnachtszeit. Es lohnt sich gerade jetzt, genau hinzuschauen auf die, die sonst so oft übersehen werden. Auf das, was so leicht aus dem Blick gerät. Ich sehe, wie es dir geht. Ich sehe, was du brauchst.

Oft ist es ja gar nicht so viel: ein wenig Aufmerksamkeit, eine kleine Unterstützung, eine nette Überraschung. Und: Advent heißt auch, Ausschau halten nach Gott. Seine Spuren entdecken in denen, die uns brauchen und in denen, die etwas Gutes für uns tun. Wie oft wir das wohl übersehen!

„Du bist ein Gott, der mich sieht“ (1. Mose 16,13) – die neue Jahreslosung weist sozusagen auf die andere Seite der Medaille hin. Natürlich wollen wir auch selbst gesehen und beachtet werden. Es tut uns gut, wenn Andere uns wahrnehmen, sich dafür interessieren, was wir tun und manchmal auch in wohlwollender Weise hinter eine starke schöne Fassade blicken. Und welch eine Verheißung, dass es Gott selbst ist, der nach uns sieht, der im guten Sinne auf uns achtet, dem es wichtig ist, wie es uns geht und der für uns sorgt. Dem nichts und niemand zu klein und zu gering ist.

Genau das zeigt uns das Kind in der Krippe. „Sehen und gesehen werden“ mal andersherum: Weil wir uns darauf verlassen können, dass Gott uns sieht, uns vieles schenkt, uns mit Freundlichkeit begegnet, können wir Andere in den Blick nehmen, ihnen offen und herzlich entgegengehen und abgeben, von dem, was wir empfangen haben. „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – spielen Sie es doch mal wieder und leben Sie danach!

Eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und Gottes Segen für das kommende Jahr,

Ihre Sabine Half

Pastorin

... und falls Sie ein persönliches Anliegen haben sollten, melden Sie sich doch einfach bei mir:

Vorankündigungen:

 

Aktuelle Informationen zu
Gottesdiensten, Gruppen und Veranstaltungen

____________________
3. Advent
Sonntag, 11. Dezember 2022,
Gottesdienst mit viel Musik
17:00 Uhr
____________________
Heiligabend
Samstag, 24. Dezember 2022,

Familienchristvesper
mit Krippenspiel

16:00 Uhr
----
Christvesper mit Posaunenchor
18:00 Uhr
----
Christnacht
23:00 Uhr
____________________
Silvester
Samstag, 31. Dezember 2022,

Kirche in Neuem Licht
17:00 Uhr